Autor: Hans-Peter

  • Mainz – eine ganze Region im Ausnahmezustand

    Nein, Amerika muss keinen Krieg anzetteln, um ein Land in den volkswirtschaftlichen Ruin zu treiben – es reicht, wenn „Mr.President“ zu Besuch kommt. Heute ist Dschordsch Dabbeljuh für ein paar Stunden in Mainz, aber die Stadt und ihr Umland sind schon seit Tagen im Ausnahmezustand. Firmen und Geschäfte sind geschlossen, Schulen bleiben zu, sämtliche Straßen […]

  • Die Sch… hat begonnen

    Es gibt ja die verschiedensten Möglichkeiten, seine Meinung zu politischen Themen kund zu tun. Was jetzt allerdings ein amerikanischer Hersteller von Toilettenpapier getan hat, ist so skurril, dass es schon wieder genial ist. Die Firma „ShitBegone“ (welch passender Name…) hat ihre Konsequenzen aus dem Ergebnis der US-Präsidentschaftswahlen vom 2.November gezogen: Sie hat ein Embargo über […]

  • Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen…

    Ich habe es ja schon immer gewusst. Auch wenn ich für mein Gewicht wahrscheinlich doch eher untergroß bin, ernähre ich mich offensichtlich absolut gesund – zumindest wenn man den medizinischen Studien diverser Fachmagazine Glauben schenken darf. Im „European Journal of Clinical Nutrition“ wurde jetzt eine Studie veröffentlicht, deren Ergebnis mich hoffen lässt: Pizza schützt vor […]

  • Kunst, Kultur und Kommerz

    Stell dir vor, es sind Olympische Spiele und keiner geht hin – so sieht es derzeit in Athen häufig aus. Viele Wettbewerbe leiden unter ausgesprochenem Zuschauermangel, oft sind mehr Betreuer, Trainer, Journalisten, Sportler und Angehörige da als echte Zuschauer. Woran liegt es? Hitze? mangelndes Interesse? zu hohe Eintrittspreise? Das kann wohl niemand so genau sagen. […]

  • Man kann auch aus Sch….. Geld machen

    Ich habe es ja schon immer gewusst: Wenn es darum geht, Geld zu verdienen oder einzusparen, ist keine Idee abwegig genug. Im Gegenteil: Finanznot macht häufig erfinderisch und bringt die faszinierendsten Erfindungen zutage. Ken Livingstone, der amtierende Londoner Bürgermeister, hat löblicherweise angeordnet, dass in allen staatlichen Museen Londons auf Eintritt verzichtet wird. Eine populistisch ausgesprochen […]

  • Mahlzeit!

    Seit 1916 finden auf Coney Island (New York) jedes Jahr die Weltmeisterschaften im Hot-Dog-Wettessen statt. Jetzt einmal ganz davon abgesehen, dass heiße Hunde sowieso kein besonders geeignetes Nahrungsmittel darstellen – die erreichten Leistungen sind schon ziemlich pervers. Der diesjährige Gewinner (der Japaner Takeru Kobayashi) schaffte zum vierten Mal in Folge den Sieg und ist unangefochtener […]

  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen…

    Die Meldung des Tages für mich: In Norwegen ist aufgrund eines Streiks das Toilettenpapier knapp geworden. Jetzt haben die Dänen eine Spendenaktion gestartet: Sie sammeln im großen Stil Klopapier und schicken es nach Norwegen. Das ist der Dank dafür, dass die Norweger vor einigen Jahren Hefe gespendet hatten, als die in Dänemark ausging… Indirekt können […]

  • Es geht doch nichts über Nationalstolz!

    Mehrere Nachrichten haben die deutsche Fußballwelt erschüttert: Bei der 2006 in Deutschland stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft darf in den deutschen Fußballstadien ausschließlich amerikanisches Bier der Budweiser-Brauerei ausgeschenkt werden. Und es kommt noch schlimmer: Da der zweite Sponsor die Firma mit dem goldenen M ist, liegt die kulinarische Versorgung in den Stadien (ebenfalls ausschließlich) bei McDonalds. Einmal abgesehen […]

  • Ich verstehe die Amerikaner nicht!

    Dass in Amerika in vielen Dingen andere Maßstäbe gelten als bei uns, ist ja kein unbekanntes Phänomen. Die absolut realitätsferne Haltung zur Sexualität ist legendär, dabei drehen Amerikaner die härtesten Pornofilme der Welt. Momentan haben Systeme zur Zensur von Live-Sendungen in Radio und Fernsehen Hochkonjunktur, damit ja keines der bösen F…-Wörter oder gar entblößte Haut […]

  • Was bin ich froh!

    Es ist doch immer wieder beruhigend zu wissen, dass die hohe Politik mit geballter Intelligenz über mein Wohlergehen wacht. Nur so ist es zu erklären, dass die EU-Bürokratie so herrliche Blüten treiben kann. „Seilbahnen sind Anlagen für den Personenverkehr aus mehreren Bauteilen, die geplant, gebaut, montiert und in Betrieb genommen werden, um Personen zu befördern.“ […]